Samstag, 19. Juli 2014

Ricotta-Croissant mit Blaubeeren



Ohne viel Aufwand einen super (Sonntags-) Frühstück genießen? Zum Glück gibt es tolle Teigvariationen aus dem Kühlregal, die mit ein paar Handgriffen schnell aufgepeppt werden können. Meine Mutter liebt Croissants und mit etwas Ricotta und Blaubeeren wird daraus ganz einfach eine sommerliche Variante, die perfekt zu einem Frühstück auf der Terrasse passt.


Zubereitung:
Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ricotta, weiche Butter, Zucker und Ei zu einer homogenen Creme verrühren. Blaubeeren waschen, trocknen und vorsichtig unter die Creme heben. Croissant-Teig ausrollen und in Dreiecke schneiden. Die Ricotta-Creme nun auf die Dreiecke verteilen und zu einer Spitze hin vorsichtig zusammen rollen. Das Ganze nun für ca. 17-18 Minuten goldbraun backen und abkühlen lassen. Zum Servieren könnt ihr die Croissants noch mit Puderzucker bestreuen!


Ob ihr 50 g oder 100 g Zucker nehmt, ist davon abhängig wie süß es werden soll. Ich finde die Croissants mit nur 50 g Zucker auch lecker, auch wenn sie dadurch aber nicht sehr süß sind. Außerdem habe ich selbst angesetzten Vanillezucker benutzt.

Zutaten:
1 Pck. Croissant-Teig (Kühlregal)
125 g Blaubeeren
250 g Ricotta
1 Ei
50 g Butter
100 (50) g Zucker

L

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen