Freitag, 1. August 2014

Marzipanbiskuit mit Blaubeeren: oh, du schönes Elsass!

Wir waren übers Wochenende im schönen Elsass in der Region um Colmar, Kaysersberg und Munster. Das ist schon eine sehr bezaubernde Gegend mit Weinbergen, Fachwerkhäusern, kleine süßen Cafés, Blumen, Störchen und natürlich den wahnsinnigen Süßspeisen.










... das ist wohl das längste Brot aller Zeiten... wie sieht dazu wohl der Backofen aus?


... natürlich dürfen in Frankreich Macarons nicht fehlen und diese waren besonders lecker! (Gilg)



Jetzt komme ich vom Elsass zu dem Biskuitkuchen, denn die Blaubeeren hab ich im Elsass gesammelt, denn dort gab es wahnsinnig viele wilde Blaubeersträucher.


Zubereitung:
Für den Teig die Eier cremig rühren und anschließend Zucker und Vanillezucker einrühren. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und anschließend  langsam unterrühren. Marzipan sehr fein raspeln und ebenfalls unterrühren. Den Teig anschließend in die Springform geben und gleichmäßig verteilen. Den Biskuitteig nun 10 Minuten backen und danach abkühlen lassen.

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf dem abgekühlten Biskuit verteilen. Blaubeeren waschen, trocknen und darauf verteilen.


Zutaten:
5 Eier
75 g Zucker
10 g Vanillezucker selbst gemacht, 
ansonsten 1 Pck. Vanillezucker gekauft
100 g Mehl
½ TL Backpulver
50 g Marzipanrohmasse
250 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
350 g Blaubeeren

L

Montag, 28. Juli 2014

Blog-Event "fruchtig abgefüllt" und die Gewinnerin ist.....

... Jasmin von "Du findest mich in der Küche" mit ihrer wunderbaren Erdbeer-Limonade!


Herzlichen Glückwunsch liebe Jasmin!!! 

Schick uns eine E-Mail mit deiner Adresse, sodass wir dir ein kleines Päckchen zukommen lassen können.


Freitag, 25. Juli 2014

Gefüllte Patisson, vegetarisch

Ich war gerade im Garten unterwegs und habe die ersten Tomaten und Zucchini in dieser Saison geerntet. Dieses Jahr gibt es mal keine gewöhnlichen Zucchini sondern Ufo-Zucchini/ Kürbis bzw. Patisson, die sich super zum Füllen eigenen. Am veggie friday ist das Ganze natürlich vegetarisch!


Zubereitung:
Den Backofen auf 170 °C vorheizen.
Das Gemüse waschen und trocknen. Den Deckel der Ufo-Zucchini abschneiden und die Zucchini entkernen, aushöhlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse für die Füllung in kleine Stücke schneiden. Die Fleischtomaten davor mit heißem Wasser übergießen und häuten. In einer Pfanne mit Olivenöl zuerst Knoblauch, dann das restliche Gemüse für die Füllung andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen, Thymian und Basilikum unterrühren. Den Mozzarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden. 


Nun die ausgehöhlten Zucchini abwechselnd eine Schicht Gemüsefüllung und eine Schicht Mozzarella füllen und den Deckel darauf setzten. Die gefüllten Patisson in eine Auflaufform geben und mit Öl beträufeln. Ich hatte etwas von den gehäuteten und gewürfelten Tomaten übrige und habe sie in die Auflaufform gegeben, sodass die noch etwas Flüssigkeit abgeben und mit garen können. Das Ganze für ca. 45 Minuten backen und anschließend servieren.

 


Zutaten für 2 Patisson:
2 gelbe Patisson
2 Pck. Büffelmozzarella
2 Fleischtomaten
4-5 kleine gelbe Tomaten
1 rote Paprika
3 Lauchzwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
2 TL Tomatenmark
Etwas Chili
Salz
Pfeffer
Thymian
Basilikum
Olivenöl

L

Mittwoch, 23. Juli 2014

Preserve.us Blake Lively blogt



Die wahnsinnig talentierte Blake Lively ist seit dem 21.7.2014 mit einem Lifestyle-Blog online (preserve.us), indem sie Trends vorstellt und verschiedene Produkte präsentiert, ähnlich wie Gwyneth Paltrow auf ihrem Blog GOOP.com


Ich habe mir gerade eine Gesichtsmaske aufgelegt (girly girl) und klicke mich durch preserve.us. Neben den Kategorien „Wellness“, „Style“, „Home“ oder “Clulture“ geht es auch um „Taste“ und damit um interessante Rezepte, die ich eigentlich nicht mit Blake Lively in Verbindung bringen würde, wie z.B. „Kick Ass Baby Back Pork Ribs“!
 

In einem Shop gibt es neben ausgewähltem Schmuck vor allem Küchenutensilien und Spezialitäten wie verschiedene Salze, die jedoch z.T. heftige Preise haben. 


Ich finde den Blog schön gemacht und werde da definitiv regelmäßig reinklicken und bin gespannt was uns dort alles vorgestellt wird! Übrigens soll das „.us“ nicht für „united states" stehen sondern „uns“.
Habt ihr schon mal bei preserve.us reingeschaut? Wenn ja, wie findet ihr die Seite?

L